Dein Urlaub im Reich der Dolomiten!

Urlaub in den
Dolomiten

Perarolo di Cadore

Das 532 m ü. M. am Zusammenfluss von Boite und Piave gelegene Perarolo di Cadore, ist ein charakteristisches Alpendorf. Dank seiner Lage wurde an diesem Ort zwischen dem 14. und 15. Jh. ein Hafen gegründet, von dem aus die Flöße mit dem für die Republik Venedig bestimmten Holz abfuhren.

Tiziano Vecellio, der berühmte Maler aus Pieve di Cadore, war im Venedig des 16. Jh. ein berühmter Holzhändler und besaß zwei Tischlereien in Perarolo di Cadore, dem Zentrum seiner Tätigkeit.

1913 wurde im Tal die Eisenbahn gebaut und es ging mit dem Wirtschaftszweig, der über Jahrhunderte für Wohlstand in der Region gesorgt hatte, bergab.

Perarolo di Cadore bietet verschiedene, kunsthistorisch wichtige Attraktionen:

  • Die Pfarrkirche

    Die Kirche wurde 1515 erbaut und dem Hl. Nikolaus, dem Patron der Flößer (den Floßführern) gewidmet, deren Tätigkeit der Dreh- und Angelpunkt der Wirtschaft des Ortes war.

  • Die Kirche San Rocco

    Hier kann man das Altarbild „Jungfrau Maria mit dem Jesuskind umgeben von den Heiligen Rochus und Sebastian“, das in der ersten Hälfte des 16. Jh. von Francesco Vecellio, dem älteren Bruder von Tizian gemalt wurde, bewundern.

  • Das Museo del cìdolo e del legname (Museum des Cìdolo und der Holzwirtschaft)

    Das Museum des Cìdolo und der Holzwirtschaft wurde 2005 eröffnet, um die Wirtschaftsgeschichte des Landes zu dokumentieren. Cìdolo bezeichnet eine im Cadore typische Art Schleuse, die dazu dient, die vom Wasser beförderten Baumstämme zu blockieren, ohne jedoch deren Bewegungsfluss zu behindern.