Dein Urlaub im Reich der Dolomiten!

Urlaub in den
Dolomiten

Pieve di Cadore

Das auf einer Höhe von 878 m ü. M. gelegene Pieve di Cadore befindet sich an der Abzweigung nach Tai, die in das Boitetal oder in Richtung Auronzo di Cadore führt. Diese kleine Stadt ist die historische Hauptstadt des Cadore und ihre Rolle war über Jahrhunderte hinweg eng mit der Magnifica Comunità di Cadore verbunden.

Es ist der Geburtsort von Tiziano Vecellio (Tizian), dem berühmten Zeitgenossen Michelangelos und Raffaellos, für dessen Malerei sinnliche Formen, glänzende und leuchtende Farben (besonders berühmt das sogenannte Tizianrot) und die für die Kunst des 16. Jh. typische wirklichkeitsnahe Darstellung prägend sind. Um den berühmtesten Bürger der Stadt zu ehren, hat Pieve di Cadore in der Mitte des zentralen Platzes ein Denkmal errichten lassen, das nicht weit entfernt liegt von dem Geburtshaus des Malers mit dem Tizianmuseum.

Ein anderes Gebäude spielt kulturell und historisch eine wichtige Rolle für Pieve di Cadore, und zwar der Palazzo della Magnifica Comunità. Das Gebäude wurde von 1447 bis 1477 errichtet, während der Turm nachträglich, 1491, gebaut wurde. Während der Kämpfe mit der Liga von Cambrai wurde der Palast in Brand gesetzt und zerstört, anschließend aber wieder aufgebaut. Im Palast selbst kann man die Sala della Comunità bestaunen, wo die Versammlungen der Magnifica stattfanden und wichtige kulturelle Veranstaltungen in Cadore abgehalten werden. Außerdem ist in dem Gebäude das archäologische Museum, Museo archeologico Cadorino, untergebracht, das unlängst eröffnet wurde und Funde aus der Umgebung aus römischer und vorrömischer Zeit präsentiert.