Dein Urlaub im Reich der Dolomiten!

Urlaub in den
Dolomiten

Die Kirche San Leonardo

Die Kirche San Leonardo liegt in Tesero, umgeben von dem Friedhof, auf dem seit 1985 die 268 Opfer der Tragödie von Stava ruhen. An sie wird mit einem Denkmal des Fleimstaler Künstlers Felix Deflorian erinnert.

Die 1474 erbaute Kirche San Leonardo zeichnet sich äußerlich aus durch den pyramidenförmigen Glockenturm mit dreibogigem, romanischem Fenster, die vom typischen Fleimstaler Dach überragte, mit zwei Fresken geschmückte Fassade, das Gemälde des Heiligen Christophorus an der Südwand und das Granitportal.

Der Innenraum von San Leonardo verfügt über drei Altäre, zwei Seitenaltäre aus Stein, und einen dritten, holzverkleideten Hauptaltar mit einem Altarbild von Francesco Unterperger, das sich in der mit Fresken aus dem 16. Jh. ausgestalteten Apsis hervorhebt, auf denen Heilige in roter und grüner Ockerfarbe zu sehen sind.

In die Kirche San Leonardo, zu der früher einmal einen Anbau gehörte, der von Kamaldulensermönchen bewohnt wurde, kam Papst Johannes Paul II. am 17. Juli 1988 zum Gebet.