Dein Urlaub im Reich der Dolomiten!

Urlaub in den
Dolomiten

Die Kirche San Valentino

Die Kirche San Valentino aus dem Jahr 1190, wurde im historischen Ortskern von Panchià errichtet und 1690 umgebaut. Das Gotteshaus in seiner heutigen Form stammt von 1930-1934.

In der Kirche San Valentino findet man ein besonders interessantes Taufbecken, eine Darstellung der 14 Kreuzwegstationen von dem Fassataler Künstler Tita Pederiva, eine geschmückte Holzdecke, ein Kruzifix aus dem 19. Jh. und in der Kapelle der Madonna von Lourdes eine Kopie des Abendmahls von Leonardo da Vinci.

Im Kirchenraum von St. Valentin kann man den Hauptaltar von 1874 bewundern, hinter dem das Altarbild von Francesco Furlanel, einem Maler des 17. Jh. aus dem Fleimstal hängt, das die Jungfrau Maria mit einigen Heiligen, darunter auch der Schutzheilige der Kirche, zeigt.

Im Pfarrhaus finden sich zahlreiche Bilder von beachtlichem künstlerischen Wert, darunter ein Heiligkreuz- und ein Verkündigungsbild beide von den Seitenaltären der alten Kirche stammend, ein Bild von San Luigi Gonzaga, ein Werk von Vanzo, eine Herz Jesu-Darstellung von Chiocchetti und eine Rosenkranzmadonna von 1890 aus mehrfarbigem Holz von Giuseppe Jellico di Moena. In der Sakristei werden auch Banner aus dem 18. Jh. aufbewahrt. Auf einem, wird der auferstandene Christus, auf einem anderen Maria mit Gürtel von Martino Gabrielli und auf einem dritten die Heilige Familie dargestellt.