Dein Urlaub im Reich der Dolomiten!

Urlaub in den
Dolomiten

Das Thermalwasser der Quelle von Ceva

Das Thermalwasser der Quelle von Ceva fließt in der Gemeinde Carano im Val d'Osta im Gebiet „alle Paole” und ist seit Mitte des 18. Jh. für seine heilende Wirkung bekannt.

Anfang des 19. Jh. baute Carlo Rizzoli eine 300 m lange Leitung, die das Thermalwasser von der Ceva-Quelle zum Bäderhotel Albergo Bagni führte, wo Hotelgäste ihre Bäderkuren absolvierten.

1834 führte Demetrio Leonardi, ein Apotheker aus Cavalese erste organoleptische Untersuchungen durch, mit denen die heilenden Eigenschaften des Wassers bei Rheuma und Hautkrankheiten nachgewiesen werden konnten.

Die Bäderanlage zog immer wieder zahlreiche Menschen an, darunter der österreichische Adel, die nach Carano kamen, um das Heilwasser zu trinken oder in der Quelle zu baden.

Nach 1918, mit dem Ende des Habsburger Reichs, änderten sich die Gewohnheiten in Carano und heutzutage fließt das Thermalwasser aus dem Brunnen in der Via Tomasi.

Die Gemeindeverwaltung setzt sich heute für die Eröffnung einer modernen Thermallandschaft im Fleimstal ein, um sich die heilende Wirkung des Quellwassers von Ceva zunutze zu machen und den Tourismus zu fördern.