Dein Urlaub im Reich der Dolomiten!

Urlaub in den
Dolomiten

Das Rathaus von Valfloriana im Trentino

Das Rathaus von Valfloriana war bis Mitte des vergangenen Jahrhunderts eine romanische Kirche, die wegen eines Brandes, der auch fast das ganze Dorf Casatta vernichtet hätte, stark beschädigt wurde. So bot sich die Gelegenheit, das Rathaus auf der vormaligen Kultstätte zu errichten.

Das Rathaus von Valfloriana ist aus architektonischer Sicht einzigartig, denn es schließt in seinen Mauern den Glockenturm und die Apsis der früheren romanischen Kirche ein. Im Erdgeschoss des Gebäudes kann man sich Fresken aus deutscher Schule von 1400 anschauen, die möglicherweise Albrecht Dürer oder einem seiner Schüler stammen.

Früher erstreckten sich die Wandmalereien im Rathaus von Valfloriana über das gesamte Gewölbe. Heute sind sie nur noch in den beiden äußeren Abschnitten erhalten. Das Ende des 15 Jh. von einem unbekannten Künstler aus der Gruppe um Jakob von Seckau und Leonhard von Brixen geschaffene Werk, zeigt die Christi Pantokrator Verkündigung mit den Heiligen Petrus, Johannes Evangelista, Paulus und Bartholomäus. Christus Pantokrator ist eine für die byzantinische Kunst aus vorchristlicher und mittelalterlicher Zeit typische Form der Christus-Darstellung.

Auf einer Front des örtlichen Glockenturms erkennt man ein leider beschädigtes Fresko aus dem 15. Jh., das den Hl. Christophorus zeigt und vermutlich auf das aus romanischer Zeit stammende Gemäuer appliziert wurde. In der Sakristei hat man Gelegenheit, eine Kreuzgewölbedecke zu bestaunen, in der sich zwei Kassetten befinden, die möglicherweise der Aufbewahrung inzwischen verschollener Fresken oder Gemälde dienten.