Dein Urlaub im Reich der Dolomiten!

Urlaub in den
Dolomiten

Sappada

Sappada (Bladen), eingebettet zwischen mächtigen Gipfeln, wie zum Beispiel dem Monte Peralba, ist eine deutsche Sprachinsel, deren Gemeindegebiet an Friaul-Julisch Venetien, Venetien und Österreich grenzt. Seit 1852 gehört dieses Dorf zur Provinz Belluno, als Religionsgemeinschaft allerdings untersteht sie der Erzdiözese Udine in Friaul.

Sappada wurde um das Jahr 1000 n. Chr. von deutschsprachigen Siedlern aus Tirol und aus Kärnten gegründet. Der Überlieferung zufolge sollen diese Menschen vor den Übergriffen der Adligen aus dem Ort Villgraten geflohen sein, Wissenschaftler bestätigen aber heute, dass es sich um Siedler handelte, die des Erzvorkommens wegen hierher gekommen waren.

Die österreichische Herkunft dieser Volksgruppe kommt in der noch heute im Alltag verwendeten deutschen Mundart, der Architektur und im Brauchtum zum Ausdruck. Schriftliche Urkunden über diese Gemeinschaft sind keine erhalten.

Sappada besteht aus 15 kleinen Weilern, die sich zum Teil ihren ursprünglichen Charakter bewahrt haben: Die traditionellen Wohnhäuser bestehen aus zwei Gebäuden, dem Haus und dem Stall, beides rustikal und einfach in Blockbauweise über einem Steinsockel errichtet.

Zu den wichtigsten Traditionen der Dorfgemeinschaft gehört die seit 1804 jährlich an jedem dritten Wochenende im September durchgeführte Wallfahrt zur Kirche Maria Schnee im Lesachtal in Kärnten, eine neunstündige Wanderung; außerdem der Karneval, typisch sind die hölzerne Masken und die Verkleidung des „Rollate“, den die größten Jugendlichen des Dorfs darstellen, maskiert und mit Besen bewaffnet ziehen sie dann durch das Dorf.

Hier noch einige Tipps und Informationen:
  • Skifahren in Sappada

    In Sappada stehen Ihnen für Ihren Winterurlaub hervorragende kinderfreundliche Einrichtungen zur Verfügung, aber auch die Erwartungen anspruchsvoller Erwachsener werden voll und ganz erfüllt. Sappada, ein herrlicher Ferienort an der Grenze zwischen Venetien und Friaul, verwandelt sich im Winter, wenn sich eine dicke Schneedecke über die Häuser legt, zu einem wahren Märchenort.

    Ihre Kinder werden grenzenlosen Spaß haben im Nevelandia, einem großen Schnee-Spielplatz mit Karussells, Zauberteppich, Hüpfburg und vielem mehr. Die Skischule bietet Kurse an für Kinder, die gerade erst anfangen, Ski zu fahren aber auch für alle, die ihre Technik verfeinern möchten.

    In der Ferienregion Sappada finden Sie zahlreiche Kilometer leichter und nie überlaufener Pisten, auf denen sich sowohl Skifahrer als auch eingefleischte Snowboarder wohl fühlen werden. Die Pisten teilen sich in zwei Bereiche auf, Monte Siera und Sappada 2000. Zwischen den beiden Gebieten verkehrt ein Skibus, dessen Nutzung für alle Gäste mit Skipass kostenlos ist.

    Wer gerne auf Langlaufskiern unterwegs ist, kommt in Sappada voll auf seine Kosten, denn hier findet man verschiedene Ringloipen, auf denen auch schon Weltcups und andere internationale Wettkämpfe ausgetragen wurden. Erst vor kurzem wurde ein modernes Langlaufstadion gebaut, hier findet die Veranstaltung „Ski for Fun“ statt, ein Langlaufevent für Kinder und Jugendliche.