Dein Urlaub im Reich der Dolomiten!

Urlaub in den
Dolomiten

Der Naturpark Ampezzaner Dolomiten

Der Naturpark Ampezzaner Dolomiten ist ein traumhafter Ort, der 1990 ins Leben gerufen wurde, um die vielfältige Flora und Fauna, aber auch Schönheit der Natur zu schützen. Dieses Schutzgebiet erstreckt sich keilförmig, mit zwei seitlichen Verzweigungen auf einer Fläche von 11 200 ha und reicht im Norden vom Ort Cortina d'Ampezzo bis an die Grenze des Naturpark Fanes-Senes-Prags in Südtirol.

Die Region Venetien hat die Comunanza delle Regole d’Ampezzo mit der Verwaltung des Naturparks Ampezzaner Dolomiten beauftragt. Diese aus der Zeit der keltischen und römischen Besiedlung stammende Einrichtung, war ein Konsortium alteingesessener Familien, das die gemeinschaftliche Nutzung der Weiden und Wälder gewährleisten sollte und sich stets um Landschaftspflege und -schutz gekümmert hat.

Auf dem Terrain des Naturparks Ampezzaner Dolomiten gibt es verschiedene Flächen, wie Almen, Wälder und Naturschutzgebiete, die 25 % des Naturparkgebiets ausmachen und für forst- oder weidewirtschaftliche Zwecke genutzt werden.

Schon früher führte eine Straße durch den Naturpark, welche dasBoitetal mit dem Hochpustertal verband, an der Wanderer die Burg Peutelstein, die Herberge „Ospizio di Ospitale“ und die aus dem Jahr 1226 stammende und noch heute erhaltene Kirche San Nicolò vorfanden.